Eine Bioresonanzsitzung besteht immer aus zwei Schritten: TESTUNG und THERAPIE

Zuerst erfolgt die computergestützte Messung der energetischen Störungen mittel Elektroden am Hals Ihres Pferdes (Futtermittelallergien, Störungen des Bewegungsapparates, Bakterien, Viren, Traumen etc.)oder mittels Haaranalyse im Vorfeld in meiner Praxis.

Im zweiten Schritt wird das Pferd mittels der individuell ausgetesteten „Korrekturschwingungen“ behandelt.

 

Testung am Pferd

Für die Diagnose werden computergestützt mittels Elektroden die Belastungen und Blockaden Ihres Energiesystems gemessen und auf dem Laptop dargestellt. Die Testung erfolgt über Elektroden am Hals. Das Pferd kann sich dabei auch ein wenig hin und her bewegen und muss nicht zwingend ruhig stehen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass spätestens beim Start der Therapie die Pferde problemlos stehen und genüsslich zu gähnen und dösen beginnen.

Ich nehme mir genug Zeit um der Sache auf den Grund zu gehen…

Bei der Erstaustestung kann es schon mal länger dauern um der Ursache auf den Grund zu gehen (Gesamtdauer ca. 90 Minuten). Für eine Folgebehandlung rechnen Sie mit einer halben Stunde Testung und einer gesamten Sitzungsdauer von ungefähr 60 Minuten.

 

 

 

 

 

Testung mit der Haaranalyse

 

Die Austestung mittels Haaranalyse ist gleich aussagekräftig wie die Messung vor Ort. Nach einem Bericht per Telefon oder Email über Ihr Pferd senden Sie mir einfach eine Haarprobe Ihres Lieblings per Post in meine Praxis: 2122 Riedenthal, Hauptstraße 58. Bitte füllen Sie dazu den Fragebogen aus und senden ihn mit der Probe an mich retour!

Gerade bei sehr jungen, gestressten oder ängstlichen Pferde, die nicht gern ruhig stehen, ist die Haaranalyse sehr zu empfehlen.

Auch die passende Therapie wird mittels dieser Analyse erstellt.

Die Haaranalyse kann auch unabhängig von der Therapie in Anspruch genommen werden.

 

Therapie

Therapie vor Ort

Therapie mittel Wave Vital Vet Box

Die anschließende ca. 30 minütige Therapie wird im Allgemeinen als

 sehr angenehm und entspannend empfunden. Dazu komme ich entweder zu Ihnen in den Stall oder Sie erhalten ein anwenderfreundliches mobiles Therapiegerät zur Eigenanwendung: die WAVE VITAL VET BOX

Besonders bei hartnäckigen Fällen oder chronischen Beschwerdebildern haben sich die täglichen 15 minütige Heimanwendungen durch die WAVE VITAL VET BOX sehr bewährt.

Anwendungsbeispiele

  • Probleme des Bewegungsapparates (Arthrose, Rheumatische Beschwerden, Gelenksschmerzen, Muskelschmerzen, Sehnenverletzungen, Verspannungen

  • Psychische Belastungen und Traumen (Stress, Nervosität, Unruhe, Angst)

  • Magen- Darmbeschwerden, Verdauungsstörungen (Kolik, Kotwasser, Druchfall,…)

  • Allergien, Futtermittelintoleranzen und Unverträglichkeiten

  • Hauterkrankungen

  • akute & chronische Erkrankungen, Immunschwäche

  • Ausleitung von Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten

  • Autoimmunerkrankungen

  • Stoffwechselprobleme , Hormonelle Störungen

  • diverse Entzündungen (Nerven, Muskel, Sehnen, Knochen, Zähne und Kiefer)

  • Impfvorbereitung und Impfausleitung, Schwermetallausleitung, Elektrosmog etc

  • Gesundheitscheck und Gesunderhaltung

  • Sport und Turnierbetreuung

  • Gewichtsreduktion / Anfütterung

Häufigkeit der Anwendung

Wie oft die Behandlung wiederholt werden muss, ist sehr individuell und hängt von der Art des Problems ab. Meist merkt man bereits nach der ersten Sitzung die ersten Verbesserungen. Auch bei hartnäckigen Fällen stellen sich oft nach 3-6 Sitzungen die gewünschten Erfolge ein. Bei bereits langjährig bestehen Problemen kann es sein, dass der Körper mehr Zeit braucht um in Balance zu finden. Bioresonanz kann hier langfristig unterstützen.

Bioresonanzanwendungen können zur Förderung der Gesundheit und Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens regelmäßig zum Einsatz kommen. Meine Kunden berichten von besserer Leistungs- oder Regenerationsfähigkeit, einer höheren Motivation sowie mehr Stressresistenz ihrer Pferde.

Wenn Ihr Pferd bereits schulmedizinisch behandelt wird, so ist eine gute Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt des Vertrauens unumgänglich. Bioresonanz ersetzt keinen Veterinärmediziner. Die medizinische Diagnosestellung unterliegt rechtlich nur dem Tierarzt.