Eine Bioresonanzsitzung besteht immer aus zwei Schritten: Testung und Therapie.

Testung

Bei der Testung werden computergestützt mittels Elektroden die Belastungen und Blockaden Ihres Energiesystems gemessen. Ich nehme mir genug Zeit für Ihr Anliegen. Bei der Erstaustestung kann es schon mal länger dauern um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Dauer: 30 — 60 Minuten

Babies und Kleinkinder sitzen dabei auf dem Schoß der Mutter.

Therapie

Die Therapie mittels Magnetköpfen und Therapieplatte wird im Allgemeinen als sehr angenehm und entspannend empfunden. Sie erhalten während der Behandlungszeit von 30 Minuten gezielt die für Sie optimalen Substanzschwingungen als Heilinformationen. Es kann im Sitzen oder Liegen therapiert werden. Dabei ist es auch völlig in Ordnung einzuschlafen. Die meisten Klienten fühlen sich schon direkt nach der Therapiesitzung vitaler, aktiver und energievoller. Viele berichten auch von einer gewissen „Müdigkeit“ nach der Behandlung, da der Körper zur Selbstheilung aktiviert wird.

Dauer: 30 Minuten (Kinder: 20 — 30 Minuten)
Für Kinder stehen Bücher und Spielzeuge zu Verfügung.

Gesamtdauer und Häufigkeit

Eine Bioresonanzsitzung dauert in der Regel zwischen 40 Minuten und 60 Minuten. Bei der Erstsitzung planen Sie bitte etwas mehr Zeit ein: ca. 90 Minuten.

Wie oft die Behandlungen wiederholt werden müssen, ist sehr individuell und hängt von der Art der Beschwerden ab. Viele Klienten verspüren schon nach der ersten Sitzung eine starke Verbesserung. Bei hartnäckigen Problemen stellen sich meist nach 3-6 Sitzungen die gewünschten Erfolge ein. Bei langjährig bestehenden Beschwerden kann es sein, dass der Körper mehr Sitzungen braucht.

Natürlich ist es auch möglich die Bioresonanzmethode regelmäßig (alle 3-4 Wochen) als Gesundheitsbegleitung und zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefinden einzusetzen.